Facebook: Seitenbeiträge bewerben

Zusammen mit der Anzeige zur Reichweite von einzelnen Beiträgen für Facebook-Seitenbetreiber ist jetzt auch ein neuer Button namens “Bewerben” im Seiten-Herausgeber bzw. unter bereits veröffentlichten Beiträgen erschienen:

Damit ermöglicht Facebook jetzt das direkte Bewerben von einzelnen Beiträgen für ein Budget ab 5,- Euro:

Wieviele Personen schätzungsweise (!) mit welchem Budget erreicht werden, steht jeweils dahinter zu lesen:

Beworben werden kann nur innerhalb der ersten 3 Tage nach der Veröffentlichung des Beitrags. Die Auswahl der möglichen Budgets hängt dabei von der Anzahl der Fans ab.

Facebook im Hilfebereich:

Deine beworbenen Beiträge werden von einem größeren Prozentsatz der Personen, denen deine Seite gefällt, gesehen als es normalerweise der Fall wäre. Außerdem werden sie von einem größeren Prozentsatz der Freunde der Personen, die mit deinem Beitrag interagieren, gesehen. (Quelle)

Auf die Frage, wie Seitenbetreiber sicherstellen können, dass Beiträge die Fans erreichen, weist Facebook dankenswerterweise zunächst darauf hin, dass

Die beste Möglichkeit  (…) ist Dinge zu posten, von denen du glaubst, dass sie dein Publikum mit „Gefällt mir“ markiert, kommentiert und mit ihren Freunden teilt. In deinen Seitenstatistiken kannst du mehr über die Beitragsarten erfahren, die dein Publikum am meisten interessieren.

und fügt dann hinzu

Indem du deine Beiträge hervorhebst [Anm.: gemeint ist: durch BEWERBEN hervorhebst] kannst du die Chance erhöhen, dass du eine größere Anzahl Personen erreichst und, wenn diese mit deinen Beiträgen interagieren, noch deren Freunde. Menschen vertrauen den Empfehlungen ihrer Freunde, d. h. dieses erweiterte Publikum interessiert sich eher für dein Unternehmen, wenn es sieht, dass ein Freund deinen Beitrag kommentiert oder geteilt hat oder er ihm/ihr gefällt. (Quelle)

Was passiert, wenn ein Beitrag beworben wird, erklärt Facebook wie folgt:

Alle hervorgehobenen [Anm.: gemeint ist: durch BEWERBEN hervorgehobenen] Beiträge werden in den Neuigkeiten der Personen, denen deine Seite gefällt und, wenn sie mit dem Beitrag interagieren, ihren Freunden gezeigt. Diese Beiträge werden als „gesponsert“ in den Neuigkeiten bezeichnet. Hervorgehobene Beiträge werden nicht in der rechten Spalte auf Facebook angezeigt. (Quelle)

Mehr zum Thema Bewerben von Beiträgen und Verwalten von beworbenen Beiträgen finden Sie  im Facebook-Hilfebereich unter http://www.facebook.com/help/promote.

Wichtig ist noch folgender Hinweis:

Ein hervorgehobener [Anm.: gemeint ist: durch BEWERBEN hervorgehobener] Beitrag kann nur von dem Administrator verwaltet werden, der ihn auch erstellt hat. Andere Administratoren deiner Seite können an der Promotion keine Änderungen vornehmen, es sei denn sie haben Zugriff auf dein Werbekonto.

Bislang war es ja so, dass die Anzeige von Seitenbeiträgen im Newsfeed der Fans allein vom Edge Rank abhängig war. Damit war es für Seiten mit wenigen Fans schwer, eine große Reichweite zu erzielen, ohne Werbeanzeigen zu schalten. Die prominente Darstellung der neuen Bewerben-Funktion soll nun vermutlich aus Sicht von Facebook die Hemmschwelle, in Facebook-Werbeanzeigen einzusteigen, senken.

Werden Sie diese Funktion nutzen? Möchten Sie in Ihrem Newsfeed solche Sponsored Stories sehen?

P.S. Wer Seiten übrigens in Interessenlisten packt, kann deren Updates bequem im eigenen Feed abrufen und muss sie nicht im algemeinen Newsfeed suchen. ;-)

Update: Ich habe jetzt mal ein Posting testweise für 5,- Euro beworben. Geschätzte reichweite 1.700 Personen. Vor dem Start hatte der Beitrag bereits eine Reichweite von 31% (am Vorabend gepostet). Meine Durchschnittsreichweite von unbeworbenen Postings liegt um die 40%. Mal sehen, ob das jetzt signifikant höher wird… Ich werde berichten. ;-)

The following two tabs change content below.

Annette Schwindt

Bloggerin, Autorin und Beraterin bei schwindt-pr
Ich helfe anderen, ihre digitale Komunikation richtig aufzubauen und/oder zu optimieren. Mein Motto lautet "Einfach Kommunizieren", mich also möglichst verständlich auszudrücken und echte Gespräche von Mensch zu Mensch zu führen! Meine Artikel und sonstigen Veröffentlichungen entstehen aus dem täglichen Dialog mit meinen Lesern. >>> Lesen Sie mehr über mein Beratungsangebot

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

49 Antworten

  1. Hallo Frau Schwindt,
    auch ich möchte evtl. einen Beitrag unserer Fanpage promoten, kann jedoch dem was facebook dazu angibt nicht entnehmen, ob dieser Beitrag in der Timeline der Fans dann als sog. “empfohlener Beitrag” gekennzeichnet ist, diese also sehen, dass man dafür gezahlt hat. Oder ist es lediglich eine Erhöhung der Wahrscheinlichkeit, dass Fans den Beitrag in der Timeline sehen, ohne Kennzeichnung?
    Herzliche Grüße

  2. Danke für den Beitrag. Hat mir beim Erstellen meines ersten beworbenen beitrages gerade geholfen. Etwas erstaunt war ich über einige Kommentare hier – vor allem Boris formuleirt hier mindestens ungeschickt.
    Aber schön wie ruhig Sie antowrten.

  3. Vielen Dank für Ihre Belehrung. Ich bin mir über die Bedeutung von Fans und Freunden durchaus bewusst.

    Gibt es einen Grund, warum Sie an Herrn Hutter verweisen, wenn Sie nicht weiter wissen? Leider lese ich häufiger von ihrem Queverweis.

    • Ganz einfach: Weil er sich mit Werbung detailliert beschäftigt und ich nicht. Mein Thema ist Kommunikation, nicht Werbung. Sie können auch bei allfacebook.de oder futurebiz.de fragen oder bei viermalvier.at

  4. Sehr geehrte Frau Schwindt,

    das Thema “sponsored Posts” scheint immer wieder zu Irritationen zu führen, so auch bei mir.

    Ich verfüge über zwei entsprechende Profile bei Facebook.

    Das eine Profil verfügt über 49 Fans, das andere über 76.
    Im Rahmen des Profils mit 76 Fans konnte ich problemlos einen bezahlten Post erwerben, über das Profil mit 49 Fans jedoch nicht, die Option bietet sich gar nicht an.

    Ist Ihnen der Grund bekannt?
    Ich meine, mal gelesen zu haben, dass dies erst ab 50 oder 60 Fans möglich sei, ich finde die Quelle jedoch nicht mehr.

    Viele Grüße
    Boris

    • Profile haben keine Fans, sondern Freunde. Seiten haben Fans. Da das Bewerben sich an Fans und deren Freunde richtet, macht eine Mindestfanzahl Sinn. Wieviele das sind, sollte im Hilfebereich auffindbar sein. Oder Sie fragen bei thomashutter.com

  5. Ich – und sich er viele andere auch – empfinde die Werbeformen auf Facebook sehr irritierend. Keine Werbung wird richtig erklärt, schon gar nicht hinsichtlich der Fragen, die man als Werbetreibender hat, und zwar: Wie viele Menschen man konkret mit welcher Werbeform erreicht und was konkret pro Klick kostet. Heute rief ich die 0800-Nummer an, die Mitarbeiterin sagte mir, sie dürfe nicht mit mir sprechen, weil ich Bestandtteil eines Soundso-Programms sei. Bestandteil eines solchen Programms ist man aber erst, wenn man vorher erklärt hat, soundso umfangreich sei das Werbebudget auf Facebook etc. Deutlicher kann man seine potentiellen Werbekunden kaum vergraulen. Und ich werde meine Geschäftsführung so wohl kaum davon überzeugen können, mehr Geld in Network-Werbung zu investieren. Die Vorbehalte sind ohnehin sehr stark.

    Meine Frage an die Mitarbeiterin war ganz schlicht gewesen. Ich hatte die Werbeform “Klicks auf die Website” genutzt, am Ende sagte mir das Programm, ein Wort habe mehr als 20 Zeichen und müsse entfernt werden. Dieses Wort war jedoch essentiell für die Werbung. Viele deutsche Worte haben im übrigen mehr als 20 Zeichen, müssen bei Facebook also aus dem Duden gestrichen werden? Man glaubt es kaum, wie unprofessionell diese Firma in vielem arbeitet.

  6. Liebe Annette,
    zum Thema Seitenbeiträge bewerben –
    wenn ich meine Kampagne für mein Unternehmen starten möchte, zeigt er mir eine potenzielle Reichweite von 20 Personen an!!!
    Dabei hat mein Stadt eine Einwohnerzahl von 280 000 + Städte in der Nähe von 10 km mit insgesamt 400 000 Personen.
    Das gleiche, wenn ich einen Beitrag/Post hervorheben will, egal bei welcher Einstellung,
    kommt nicht mehr als 20 Personen als potenzielle Reichweite?
    Problem bekannt? Facebook bug?? Eine Antwort von Facebook habe ichnich nicht erhalten..

  7. Hallo ich habe ein wichtige Frage !!!
    Ich verstehe das nicht so ganz mit der Zahlung mit dem aktuellen “Hervorheben” auf Facebook !!!
    Ich setzte ein Budget von 4 euro zahle dann aber 10 ?? ich dachte da ich ein Budget setze kann ich dann auch nicht mehr zahlen ?? -.- wieso zahl ich dann doch mehr ?!
    Wär super dankbar da eine Antwort zu bekommen
    Gruß

  8. Hallo Frau Schwindt, danke für Ihre interessanten Ausführungen. Eine Frage hätte ich hierzu noch: wenn ich mit meinem pivaten Konto eine Unternehmensseite angelegt habe (also dort Manager bin). Und nun auf der Unternehmesseite etwas poste, was ich “bewerben” bzw. “hervorheben” möchte – warum bekomme ich auf der Unternehmensseite diesen Icon nicht eingeblendet? Wenn ich den Beitrag dann “TEILE” und er somit auch auf meiner privaten Freundesseite gezeigt wird, kann ich ihn nur auf diesem Weg hervorheben? Verstehe ich leider nicht. Bei anderen Seiten, bei denen ich als Admin eingetragen bin, kann ich direkt auf der Fanpage posten und dort auch hervorheben. Wo steckt der “Fehler”? Vielen Dank und liebe Grüße, Susanne

      • Hallo Frau Schwindt, die Fanpage hat erst 90 Fans. Privates Profil hat 250 Freunde. Ab wie vielen Fans / Freunden kann man “hervorheben”?

        Kann ich auch unter 100 Fans eine Werbeanzeige in facebook schalten, wenn hervorheben nicht geht?
        Danke und liebe Grüße, Susanne

        • Mit Freunden und dem Profil hat das nichts zu tun. Es geht um die Fanzahl der Seite. Es müssen 300 oder 400 mindestens sein (bin grade mobil hier und kann nicht nachsehen, steht im Hilfebereich). Das liegt daran, dass sich das Bewerben von Beiträgen ja an Fans richtet.

          Natürlich können Sie andere Anzeigenfirmen schalten.

          • Hallo, danke werde ich nachsehen – irgendwie finde ich mich in der Hilfefunktion nie so gut zurecht. Ich frage mich aber, warum wir den selben Post von dem privaten Profil mit ca. 250 Freunden diese Meldung “hervorheben” konnten, nachdem Sie der Seitenadmin (=Inhaber der Freundeseite mit 250 Freunden) geteilt hat?

            • Es gibt keine “Freundeseiten”, nur private Profile und dort hat die Bewerbenoption nicht dieselbe Funktion wie auf Seiten. Das eine ist eine private, persönliche Präsenz, das andere eine geschäftliche.

  9. Hallo,
    ich habe das gleiche Problem. Gibt es eine genaue Information, ab wievielen Fans der “Bewerben”-Button angezeigt wird?
    Viele Grüße,
    Lydia

  10. Hallo, würde gerne einen Beitrag promoten. Leider bekomme ich keine Dropdown Liste “Bewerben” angezeigt. Ach so, der Beitrag wurde von mir erstellt.

    Danke und Gruß
    Michael

  11. Hallo,

    sind die 5 Euro einmalig pro Beitrag oder wie setzt sich der Preis zusammen.
    Hoffe ihr könnt mir helfen.

    Danke schonmal vorab

  12. Hallo,

    eine Frage: Warum wird bei einem Administrator der Bewerben – Button angezeigt und bei dem anderen nicht, obwohl beide Admin die gleichen Rechte haben?

  13. Hallo,

    habe grade beim Stöbern / Suchen nach einer Antwort auf eine Facebook Frage Deinen Blog entdeckt, und hätte da also eine Frage zum Thema, zumindest anähernd:)
    Ich habe einen Beitrag / Meldung auf meiner Seit mit 5 Euro beworben –
    hat auch ganz gut funktioniert.
    Was ich als DAU grade nicht verstehe – dieses ” Bewerben ” läuft unter einer besonderen “Kampagne” , die vom User einen Namen bekommt –
    und eben das verwirrt mich:
    Ich zahle eben nicht für die komplette ” Kampagne” ( die dann beispielsweise 5 Tage laufen würde ), sondern immer nur für einen einzelnen Beitrag. ??
    seh ich das richtig?
    Wäre dankbar für eine kleine Antwort!
    Herzliche Grüße
    Birgit

  14. Hallo, ich habe ein Frage, die sich nicht auf die interne Bewerbung von Facebookeinträgen sondern auf die externe Bewerbung von Facebook-Seiten bezieht:

    Ist es möglich, seine Facebookseite (mit Vanity-URL) über Google AdWords oder Bing in Form von Anzeigen zu bewerben??

    Ich finde dazu keine Infos (Außer dass Google manchmal einen Ad zu einer Facebook-Seite zum Thema Organspende anzeigt)

  15. Die Auswertungen würden mich auch einmal interessieren. Auf die Problematik mit dem Bezahlen für quasi sowieso erreichte Leser hat mich ein befreundeter Webmaster in einem anderen Zusammenhang ebenfalls aufmerksam gemacht. Tja, aber wo gibt es kein “Rauschen”…? ;)

  16. Die 3 Tage waren bei mir rum und ich war bei 75% gesamt, Budget war auch noch übrig, hab das ganze jetzt einfach noch frecherweise um einen Tag verlängert. Vielleicht macht es ja Sinn erstmal die normalen unbezahlten Views laufen zu lassen und kurz vor Ablauf der Frist auf Promotion zu klicken.

  17. Mein Experiment läuft auch noch, hab eine kleine Seite mit ca. 500 Fans. Und erreiche ohne dieses Feature so zwischen 47% – 52%. das ganze läuft natürlich noch bis Morgen. Bisher ist die Reichweite bei 68%. Davon 29% ohne Promotion und 39% mit. Also wurde schon irgendwie für Leute bezahlt die ich sonst eh erreicht hätte. Aber es wurden auch ein paar mehr direkt erreicht. Indirekt ist die Zahl der Erreichten (also der nicht-Fans sondern Freunden von Fans) wesentlich höher. Zumindest wenn man den Zahlen von FB glauben darf.

  18. “Meine Durchschnittsreichweite von unbeworbenen Postings liegt um die 40%. Mal sehen, ob das jetzt signifikant höher wird… Ich werde berichten.”

    Na auf das Ergebnis bin ich dann auf jeden Fall mal gespannt ;-)

  19. Mh, organisch haben meinen Beitrag etwas mehr Leute als die Seite Mitglieder hat einmalig gesehen. Aber nur 52% derer denen die Seite gefällt, tricksen die da nicht etwas rum und wollen mich zum Zahlen motivieren?