Schlagwort-Archiv: Anwendungen

appcenter

Facebook-Appcenter jetzt auch auf Deutsch verfügbar

Um Apps für Facebook wieder leichter auffindbar zu machen, hat Facebook bereits im Januar 2012 das  App-Center eingerichtet. Darin werden nicht nur Anwendungen für die Desktopversion von Facebook, sondern auch mobile Apps aufgelistet.

Jetzt ist das App-Center auch in deutscher Sprache verfügbar und zwar unter http://www.facebook.com/appcenter/. Es ist von der Startseite aus über den Link App-Zentrum Link unter Anwendungen erreichbar:

Vor Einführung der Chronik (engl. Timeline) hatte es bereits eine Übersichtsseite für Desktop-Anwendungen gegeben, die dann jedoch abgeschafft wurde. Mit dem App-Center ist diese Lücke nun wieder gefüllt.

Einen eigenen Filter für Anwendungen für Seiten konnte ich noch nicht entdecken. Dafür muss man wohl weiter auf externe Übersichten wie applosive.de zurückgreifen…

Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen via        

Welchen Diensten habe ich Zugriff auf mein Google-Konto erlaubt? – Einführung in Google+ (Teil 4)

Passend zu meinem gerade veröffentlichten Google+ Buch habe ich begonnen, eine kleine Grundlagen-Serie zum Thema Google+ zu schreiben. Heute geht es dabei um die Liste von Anwendungen und Websites, denen man Zugriff auf sein Google+ Konto erlaubt hat.

Weiterlesen

Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen via        

Facebook: Unterschiede zwischen Persönlichem Konto und Unternehmenskonto

Im vorherigen Artikel habe ich ja bereits beschrieben, welche Möglichkeiten es gibt, Anwendungen zu Facebook-Seiten hinzuzufügen. Dabei wurde schon angesprochen, dass sich die Optionen hierfür je nach Art des Kontos unterscheiden. Darauf möchte ich hier nochmal genauer eingehen.

Welche Konto-Arten gibt es?

Das Konto ist der Verwaltungshintergrund Ihrer Facebook-Präsenz(en). Auf Facebook gibt es zwei Arten von Konten:

  1. Persönliches Konto
  2. Unternehmenskonto

Leider zeigt Facebook auf der Registrierungsseite nicht den Unterschied. Nur wer weiß, worum es geht, kann ihn erkennen. Daher hier zur Verdeutlichung:

Ein Persönliches Konto enthält automatisch ein Profil. Dieses Profil gehört fest zum Konto, kann also nicht gesondert daraus gelöscht werden. Das Profil repräsentiert die Person, die sich da registriert. Jede Person darf nur ein Profil haben. Wer über sein Profil hinaus, auch eine Seite von diesem Konto aus erstellen möchte, muss das (im eingeloggten Zustand!) über http://www.facebook.com/pages/create.php tun.

Ein Unternehmenskonto enthält kein Profil, sondern dient einzig und allein dem direkten Erstellen einer oder mehrerer Seiten. Diese unterliegen jedoch einigen Funktionseinschränkungen, darunter:

  • Seite wird nicht in der Facebooksuche gelistet
  • Erstellen einer vanity URL (Namensadresse) nicht möglich
  • Seite mit anderen Seiten vernetzen nicht möglich
  • Freunde einalden (mangels Profil) nicht möglich
  • Hinzufügen von Apps über die facebookeigenen hinaus nicht möglich

Facebook-Seiten: Hinzufügen von Apps mit Persönlichem Konto und mit Unternehmenskonto

Leider erfahren viele Seitenersteller von diesen Unterschieden erst, wenn sie bereits ein Unternehmenskonto erstellt haben. Dem Unternehmenskonto ein Profil hinzuzufügen, scheint seit der Umstellung auf Chronik nicht mehr möglich zu sein. Statt dessen bleibt nur noch folgende umständliche Variante:

  • mit dem Profil eines zweiten, persönlichen, Kontos Fan werden
  • vom Unternehmenskonto aus, dieses Profil zum Admin machen
  • vom zweiten Konto aus Unternehmenskonto als Admin entfernen

oder die Seite völlig neu von einem persönlichen Konto aus zu erstellen und die alte Seite und das Unternehmenskonto dazu löschen…

Auf Google+ können Sie solche Probleme übrigens gar nicht  erst kriegen. Dort gibt es nur eine Sorte Konto. Eine Seite kann dort nur der erstellen, der auch schon ein Profil hat.

Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen via        

Wie Sie einer Facebook-Seite weitere Tabs hinzufügen

Gerade Facebook-Anfänger haben oft Probleme zu verstehen, wie man auf Facebook-Seiten weitere Unterseiten (sog, Reiter oder englisch Tabs) hinzufügen kann. Daher hier eine kurze Zusammenfassung:

Es gibt folgende Möglichkeiten, Reiter zu Seiten hinzuzufügen:

1. Facebookeigene Apps

a) Fotos, Video, Notizen, Veranstaltungen unter Administrationsbereich > Verwalten > Seite bearbeiten > Anwendungen

b) die Twitter-App von Facebook, zum Crossposten der Facebok-Beiträge nach Twitter:

2. Bestehende Apps von anderen (Verzeichnis siehe z.B. applosive.de)

3. Eigene Apps, z.B. zum Einbinden eigener Inhalte per iframe (siehe meine Anleitung als pdf oder auf Scribd)

2. und 3. sind nur möglich, wenn die Seite über ein persönliches Konto (also eines mit persönlichem Profil darin) verwaltet wird. Von einem Unternehmenskonto (ohne Profil) aus, geht das nicht.

1. ist immer möglich.

Um Apps zu einer Seite hinzuzufügen, muss man als Person eingeloggt sein (nicht als Seite), es sei denn, man hat die Sicherheitssperre aktiviert.

Wie man die Reihenfolge der Tab-Vorschauen auf der Seite ändert, können Sie hier nachlesen.

Zum Unterschied zwischen persönlichem Konto und Unternehmenskonto bitte hier weiterlesen…

Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen via        

Facebook Chronik/Timeline: wie man die Kästen im Kopfbereich verschiebt

UPDATE: alle Beiträge zu diesem Thema und mehr finden Sie jetzt zusammengefasst unter http://www.schwindt-pr.com/downloads/fbseiten_chronik.pdf

Die Fragen zum neuen Layout bei Facebook-Seiten nehmen kein Ende. Häufig gefragt wird nach der Verschiebemethode für die Kästen im Kopfbereich:

 

Das funktioinert genauso wie in den auf Chronik umgestellten persönlichen Profilen auch:

  1. Gesamtansicht über den Pfeil mit der Zahl rechts aufklappen:
  2. Gewünschten Kasten mit der Maus überfahren und Bearbeiten-Stift anklicken:
  3. Position tauschen mit … auswählen:

Das funktioniert mit allen Kästen AUSSER dem Foto-Kasten. Der ist immer vorn fixiert!

Das im Kasten angezeigte Bild hängt bei iframe-Tabs mit iegener App übrigens davon ab, ob Sie auch ein größeres Bild in Ihre App hochgeladen haben. Laut Thomas Hutter gibt es aber auch noch eine andere Möglichkeit, die ich allerdings bei mir noch nciht reporduzieren konnte.

Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen via        
chronik

Facebook: neues Profillayout “Chronik” (Timeline) jetzt weltweit verfügbar – UPDATED

Ab heute kann “Chronik” (deutscher Name für Timeline), Facebooks neues Layout für persönliche Profile (nicht für Seiten!) weltweit ganz einfach über folgenden Link aktiviert werden: https://www.facebook.com/about/timeline. Wer es aktiviert, kann es 7 Tage lang testen bevor es dann für alle sichtbar wird. Rückgängig machen kann man es nicht.

Erst mal schauen?

Wer sich erst mal anschauen möchte, wie das dann aussieht, kann das hier im Blog in meiner Artikelserietun:

1. Wo ist was?
2. Coverfoto
3. Herausgeber
4. Privatsphäre
5. Zeitleiste
6. nachträglich Inhalte hinzufügen

Das Ganze gibt es auch als pdf zum Herunterladen auf http://www.schwindt-pr.com/timeline.pdf 
oder auf Scribd.

Ergänzend dazu:
- Weitere Infos von Facebook Deutschland
- Facebook Chronik – Die neue Ansicht leicht erklärt
- Häufigen Fragen zum neuen Layout
- neues Profil
- Kontrollmöglichkeiten der Chronik
- Aktivitätenprotokoll

Diejenigen, die das neue Layout aktiviert haben, können es übrigens jetzt auch in der mobilen Version sehen:

 Bitte beachten

WICHTIG: an den Privatsphäre-Einstellungen ändert sich durch die Umstellung nichts! Sie können nach wie vor pro Beitrag bestimmen, wer was sehen darf und generelle Einstellungen für andere Bereiche vornehmen. Details dazu in meiner oben verlinkten Artikelserie/im pdf, v.a. in (Teil 4) “Privatsphäre einstellen”.

Ebenso zwingt Sie niemand, die neuen Social Apps zu verwenden, die dazu dienen, direkt bei Nutzung eines Services etwas dazu in den Newsstream zu posten. Wer diese Apps nutzt, der tut das, WEIL er diese Meldungen teilen möchte. Wer dies nicht möchte, sollte die Apps nicht verwenden.

Also erst mal in Ruhe alles durchlesen, gern hier Fragen stellen und dann entscheiden. ;-)

Video zu Timeline:

-
Video zu Social Apps:

-
Video zum Aktivitätenprotokoll:

-

Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen via        

Neues Prozedere zum Hinzufügen von Apps für iframe-Tabs zu Seiten

Da es offenbar mit einem Posting auf der Facebook-Seite und auf Twitter allein nicht bei allen angekommen ist, auch hier nochmal der Hinweis, dass sich das Prozedere zum Hinzufügen eigener Apps für iframe-Tabs zu Seiten geändert hat. Wie immer bei solchen Änderungen haben die einen schon die neue Variante, andere noch die alte…

Die alte Variante sah vor, dass man sich nach dem Erstellen der App zur automatisch erstellten Profilseite derselben durchklickte und dort “Zu meiner Seite hinzufügen” wählte. Manche haben diesen Link noch und alles funktioniert wie gehabt, andere haben zewar den Link noch, das hinzufügen klappt aber nicht mehr…

Daher habe ich mein Tutorial zum Erstellen und Hinzufügen vin iframe-Tabs zu Facebook-Seiten aktualisiert. Das Tutorial kann auch als pdf-Dokument oder auf Scribd heruntergeladen werden.

Das neue Prozedere scheint aber noch in der Betaphase zu sein, daher sollte man auf Fehlfunktionen gefasst sein. Aber das kennen wir ja schon…

 

Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen via        

Facebook stellt einige Standard-Apps Ende Oktober ein

Fanseitenbetreiber, die die Anwendung Rezensionen oder Diskussionen nutzen, bekommen derzeit Warnhinweise, dass diese Anwendungen Ende Oktober eingestellt werden. Auf meine Rückfrage bei Facebook Deutschland, was mit diesen Reitern bzw. deren Inhalten passiert, erhielt ich folgende Antwort:

Für Facebook-Seiten werden die Anwendungen für Rezensionen und Diskussionen entfernt und damit auch die entsprechenden Reiter, somit werden auch frühere Rezensionen und Diskussionen für Nutzer und Administratoren nicht mehr zugänglich sein. Hintergrund ist, dass Feedback und auch Gespräche tatsächlich am besten durch Beiträge und Kommentare auf der Pinnwand ermutigt werden.
Zu Orten können Nutzer auch weiterhin Empfehlungen für ihre Freunde oder andere verfassen, die dann auf der Seite – so wie jetzt auch – in der rechten Spalte unter “Empfehlungen” angezeigt werden.

Natürlich ist es für eine Seite am besten, wenn die Interaktionen auf der Pinnwand stattfinden. Aber diese beiden Anwendungen hatten ja wohl eher den Sinn, solche Beiträge auch im nachhinein noch leicht erreichbar zu machen. Denn auf der Pinnwand werden sie schnell von neueren Beiträgen verdrängt und sind damit nicht mehr sichtbar. Gerade bei Rezensionen ist diese Umstellung daher wirklich ärgerlich…

Ich habe meine jetzt zumindest als Screenshot gesichert und werde mir dann eben eine Alternative suchen müssen.

Die Anwendung Musicplayer und Diskografie wird übrigens auch abgeschafft…

Ich hoffe sehr, dass dies auf ein kommendes Redesign von Seiten hindeutet, das vielleicht analog zu Timeline gestaltet werden könnte. Dann könnte man dort auch tags einführen, um so bestimmte Arten von Beiträgen nachträglich zugänglich zu machen. Bislang ist dies ja nur für Fragen möglich. – Leider konnte mir Facebook Deutschland dazu noch keine Auskunft geben…

Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen via        

Facebook kündigt große Änderungen an (Timeline, social Apps)

Mit Spannung wurde die Facebook-Entwicklerkonferenz f8 erwartet und die Gerüchteküche, was denn da präsentiert würde, brodelte vorher bereits heftig. Mark Zuckerberg kündigte dann in der Tat auch die vermuteten neuen Meldungsarten für gelesen, gesehen, gehört an, denn Facebook redesignt Profile in Timelines und Apps werden social:

Profil wird zur Timeline

Während die allerersten Profile zu Beginn von Facebook noch bessere Visitenkarten waren, wurden sie 2008 zum Stream weiterentwickelt. Da inzwischen viele Menschen ihr ganzes Leben in Ihrem Profil teilen (so Zuckerberg), macht Facebook jetzt aus Profilen eine Art digitales Scrapbook: eine Visualisierung von wichtigen und aktuellen Ereignissen im Leben eines Nutzers (sofern er diese eingegeben hat):

Zuckerberg stellt Timeline vor

 

Navigation nach Jahren

 

Dabei soll man laut Zuckerberg die Sichtbarkeit der einzelnen elemente weiterhin genau einstellen können. Der Clou am neuen Design ist die Navigierbarkeit nach Jahren und Themen (Fotos, Apps, Orte…):

timeline gefiltert nach Musikbeiträgen

timeline gefiltert nach Videobeiträgen

Damit kann man auch ältere Beiträge wiederfinden und auch nachträglich Beiträge zu bestimmten Zeitpunkten in der Timeline einfügen.

Mehr zum neuen Timeline-Layout hier im  Blog nachlesen…

Apps werden social

Zu deutsch: der Schwerpunkt bei Anwendungen wird auf der Integration in die Timeline und das gemeinsame Verwenden mit Freunden gelegt. Mehr dazu im folgenden Video:

 

Details zu den einzelnen neuen Features folgen hier im Blog, sobald sie ausgerollt wurden (laut Facebook in den nächsten Wochen). Wer das neue Profildesign schneller haben möchte, kann das hier angehen – oder, wenn man einen Entwicklerzugang hat, diesem Tipp hier folgen.

Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen via        

Meldungen in Facebooks Anwendungsticker verbergen

Einige Leser haben sich schon bei mir über den neuen Anwendungsticker beklagt, der rechts oben erscheint, wenn man ein Spiel spielt oder eine Anwendung nutzt:

Dabei werden Anwendungen, die man bevorzugt nutzt, oben als Lesezeichen angezeigt und darunter läuft ein Echtzeit-Ticker mit Meldungen zu den von einem selbst und von Freunden genutzten Anwendungen und Spielen. Ein FAQ dazu gibt es unter https://www.facebook.com/help/?page=202133236511143.

Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Aktivitäten darin angezeigt werden, können Sie diese verbergen. Dazu wie immer die Meldung mit der Maus überfahren und auf das daraufhin rechts oben erscheinende Kreuz klicken:

Hier haben Sie dann die Wahl zwischen

  • diesen Beitrag entfernen (verbirgt nur diese eine  Meldung)
  • Meldungen mit … nicht veröffentlichen (verbirgt generell Meldungen über Ihre Aktivitäten mit dieser Anwendung/diesem Spiel)
  • Anwendungseinstellungen bearbeiten

Mit Option 2 verhindern Sie also, dass auch künftig Meldungen über diese Aktivität bei Ihren Freunden gezeigt werden.

Außerdem können Sie sich auch zu den dort jewelis erscheinenden Spielen von Freunden durchklicken und die Spiele direkt blockieren. Wenn man das konsequent tut, sieht der Ticker irgendwann so aus:

 

Wie finden Sie den Anwendungsticker? Haben Sie dadurch interessante neue Anwendungen oder Spiele entdeckt, oder nervt er Sie?

Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen via