Schlagwort-Archiv: chronik

Facebook-Profile: Infobereich ausgefüllt?

Immer wieder ärgere ich mich bei Freundschaftsanfragen auf Facebook, wenn derjenige dazu keine erklärende Nachricht schickt. Gut, nachdem Facebook die Option dazu direkt beim Versenden der Nachricht nicht mehr erlaubt, bedeutet es zusätzlichen Aufwand, nochmal zum Profil desjenigen zu gehen und dort den Nachrichten-Button zu betätigen. In manchen Fällen ist dieser Button aber nicht so einfach zu erreichen oder gar nicht für jeden freigeschaltet.

Nachrichten von  Nichtfreunden landen außerdem gern im Sonstiges-Ordner (es sei denn, man möchte dafür bezahlen), einem Ordner also, den viele nicht mal kennen und deshalb auch nicht reinschauen. Und selbst wenn man eine Nachricht zur Freundschaftsanfrage erhält, steht darin oft nicht das, worauf man als Info gehofft hat.

So oder so empfiehlt es sich daher, den Infobereich seines Profils so auszufüllen, dass derjenige, der die Freundschaftsanfrage bekommt, sich mit einem Klick einen Überblick darüber verschaffen kann, mit wem er es zu tun hat. Wichtig ist, dass die dafür relevanten Infos auf Öffentlich eingestellt werden, damit jemand, der noch nicht mit mir befreundet ist, sie überhaupt sehen kann!

Weiterlesen

Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen via        

Facebook zeigt offene Gruppen in der persönlichen Chronik

Nachdem ich jetzt mehrfach darauf angesprochen wurde: Ja, Facebook zeigt jetzt offenbar auch Gruppenzugehörigkeiten in der persönlichen Chronik an. Allerdings nur bei offenen Gruppen. Mitgliedschaften von geschlossenen oder geheimen Gruppen werden nicht angezeigt. So wird es auch von insidefacebook.com bestätigt.

Weiterlesen

Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen via        

Facebook räumt das Profillayout auf – bald für alle?

Zunächst hieß es bei thenextweb.com, das neue “einspaltige Profillayout” werde bislang nur in Neuseeland eingeführt. Einige meiner deutschen Leser berichteten mir daraufhin, dass sie das neue Layout – zumindest in Teilen – auch schon bei sich sehen. Und angekündigt war es ja schon länger. Es spricht also einiges dafür, dass die Layoutänderungen demnächst bei allen ankommen werden. Oder ist es doch nur ein erweiterter Test?
Weiterlesen

Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen via        

Facebook-Privatsphäre-Einstellungen mit vereinfachter Struktur

Facebook hat den Nutzern zu Weihnachten 2012 ein neues Design und damit eine veränderte Struktur für die Privatsphäre-Einstellungen verpasst. Dabei wurde die Privatsphäre-Seite mit der für Kontoeinstellungen zusammengelegt. Aber statt wie früher über den Kontobutton ganz rechts gehen zu müssen (was aber immer noch möglich ist), gibt es jetzt links daneben einen eigenen Direktlink, den ein Sicherheitsschloss ziert:
Weiterlesen

Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen via        
info_geschichte

Facebook: “Geschichte nach Jahren”

Wussten Sie, dass die Meilensteine, die Sie in Ihrer Facebook-Seite eintragen, im Infotab der Seite rückwärts chronologisch als “Geschichte nach Jahren” zusammengefasst werden? Dasselbe passiert auch mit Lebensereignissen in Ihrem Profil (sofern Sie dort schon auf Chronik/Timeline umgestellt sind).

Auf diese Weise muss man sich nicht durch die Zeitleiste durcharbeiten, um diese Einträge zu finden.

Die im Infotab aufgelisteten Meilensteine/Lebensereignisse können einzeln angeklickt werden, um weitere Details und – falls hochgeladen – die dazugehörigen Fotos zu sehen.

Nutzen Sie die Funktion für Meilensteine/Lebensereignisse  überhaupt?

Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen via        
stierli

Facebook: Fanbeiträge in die Standardansicht der Seite holen

Nach Einführung der Chronik (engl. Timeline) für Facebook-Seiten lautete einer der Kritikpunkte, dass Fanbeiträge im neuen Layout weniger prominent dargestellt werden. Was die einen als Ende des Shitstorms begrüßten, fanden andere bedauernswert. Dann wurden auf einigen Seiten Fanbeiträge im Standardfeed “Höhepunkte” entdeckt, aber keiner wusste so recht, wie die dahin gekommen waren. Ein Facebook-Fehler?

Mein Leser Dominik Stierli hat mich jetzt auf des Rätsels Lösung aufmerksam gemacht. Hat man für die Fanbeiträge den Kasten in der rechten Spalte aktiviert, dann braucht man den entsprechenden Beitrag nur aufzurufen und dann auf das (mit “entfernen” benannten) Kreuz, das beim Überfahren mit der Maus erscheint, klicken. Im dabei erscheinenden Menü wählt man “Auf der Seite erlauben” aus…

…. und schon wird der Beitrag auch im Standardfeed “Höhepunkte” angezeigt. Dort lässt er sich sogar hervorheben (aber nicht oben fixieren):

 

Vielen Dank an Dominik Stierli! #fanpower

Ich werde künftig besondere Fanbeiträge damit auf die Seite ziehen. Werden Sie die Funktion auch für Ihre Seite nutzen?

Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen via        

Die 3.Auflage von “Das Facebook-Buch” ist da!

3.Auflage von "Das Facebook-Buch" ist da

Bereits über 15.000 Mal wurde “Das Facebook-Buch” seit seiner Erstveröffentlichung im Frühjahr 2010 verkauft! Nach der 2. Auflage in 2011 ist nun die lang erwartete 3. Auflage von “Das Facebook-Buch” erschienen – wie gewohnt als Print und als eBook>>> Leseprobe

Das inzwischen auf 336 Seiten gewachsene Handbuch wurde komplett überarbeitet und um alles Wissenswerte zum Thema Chronik (engl. Timeline) sowie um ein Kapitel zur mobilen Nutzung ergänzt:

Das Facebook Buch
Annette Schwindt
3. Auflage Juni 2012
ISBN 978-3-86899-234-2
336 Seiten, broschiert,vierfarbig
Print: 17.90 Euro
eBook: 14,90 Euro

Hashtag: #fbbuch

Cover-Download
re-pin

Kapitelübersicht:

1) Einleitung
2) Erste Schritte
3) Privatsphäre
4) Freunde
5) Gespräche starten und an ihnen teilnehmen
6) Startseite
7) Anwendungen
8) Nicht öffentliche Kommunikation
9) Gruppen
10) Seiten
11) Facebook mobil benutzen
12) Sonstiges
13) Hilfe suchen und finden
14) Ausblick
Kleines FACEBOOK-LEXIKON

Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen via        

Impressumspflicht für Facebook-Seiten im Chronik/Timeline-Layout umsetzen

Nachdem sich das Layout für Facebook-Seiten geändert hat, gibt es neue Möglichkeiten zur Umsetzung der Impressumspflicht:

Impressum im Infobereich

Wenn die Kategorie Ihrer Seite es zulässt, können Sie jetzt das Impressum direkt auf der Seite verlinken, indem Sie den Link im Infobereich eintragen:

 

Diese Variante hat den Vorteil, dass sie auch in der mobilen Ansicht über “Info” abgerufen werden kann:

Deshalb sollte man den Eintrag im Infobereich auf jeden Fall vornehmen, egal ob es nachher direkt auf der Seite sichtbar ist (wie im Screenshot oben) oder erst nach gesondertem Aufrufen des Infobereichs.

Impressum als eigener Tab

Wer eine Seite mit Ortsintegration hat, dessen Eintrag im Infobereich wird nicht wie im Screenshot oben direkt auf der Seite angezeigt. Denn auf diesen Seiten ist der Kopfbereich für die Orts-Angaben reserviert und das lässt sich auch nicht ändern.

In diesen Fällen sollte man zusätzlich zum o.g. Eintrag im Infobereich das Impressum als einen eigenen Tab hinzufügen und dessen Vorschaukasten innerhalb der ersten vier platzieren:

 

Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen via        

Privatsphäre in Facebook-Chronik

Ich habe zwar schon mehrfach über die Privatsphäre-Einstellungen in Facebook berichtet (und hier gibt es noch ein UPDATE!), aber offenbar habe ich mich da noch nicht klar genug ausgedrückt. Eigentlich ist alles sehr logisch aufgebaut und wesentlich benutzerfreundlicher als vorher – nur eben anders. :) Trotzdem haben viele Nutzer  Probleme mit der Umstellung. Daher hier noch einmal ein Überblicks-Artikel zum Thema Chronik und Privatsphäre:

1. Die Privatsphäre-Einstellungen über den Pfeil oben rechts sind nur allgemeine Einstellungen. Sie beziehen sich ausschließlich auf Ihr Profil, also auf Ihre Nutzung von Facebook als Person.

2. Die Sichtbarkeit der einzelnen Bereiche Ihres Profils definieren Sie innerhalb Ihres Profils in eben diesen Bereichen selbst. Das bedeutet, Sie klicken etweder in Info oder beispielsweise den Freunde- oder Gefällt-mir-Kasten im Kopfbereich, darin auf Bearbeiten und dann auf das jeweilige Sichtbarkeitsicon hinter der betreffenden Information:

 

3. Die Sichtbarkeit der Beiträge in Ihrem Profil definieren Sie über den Herausgeber (Was-machst-Du-gerade-Feld). Dabei übernimmt Facebook immer Ihre zuletzt getroffene Einstellung bis Sie sie aktiv ändern:

Es sei denn, Sie haben gerade auf der Startseite eine Ihrer Listen aufgerufen. In dem Fall ist die Sichtbarkeit auf diese Liste voreingestellt:

4. Die Sichtbarkeit von Beiträgen außerhalb Ihres Profils werden zum einen durch die Art der Präsenz (in Gruppe je nach Einstellung, auf Seiten immer öffentlich) geregelt. Wenn Sie in einem  anderen Profil posten, dann bestimmt der Besitzer dieses Profils wer das sehen darf:

Ebenso definieren Sie mit dieser Einstellung, wer Beiträge von anderen in Ihrem Profil sehen darf.

5. Die Sichtbarkeit von Aktivitäten außerhalb Ihres Profils (Kommentare, Likes) wird ebenfalls durch die Besitzer des jeweils anderen Profils oder durch die Art der sonstigen Präsenz bestimmt. Um bei Beiträgen in anderen Profilen sehen können, für wen diese sichtbar sind, fahren Sie mit der Maus auf das Sichtbarkeitsicon:

Beiträge auf Gruppen unterligen der Sichtbarkeit der Gruppe, Beiträge auf Seiten sind öffentlich.

Dementsprechend verhält es sich auch mit der Sichtbarkeit von Aktivitäten im Liveticker/in den Neuigkeiten Ihrer Freunde und mit den Meldungen zu Ihren Aktivitäten in Ihrem eigenen Profil (erscheinen rechts im Kasten Aktivitäten). Die Anzeige der Meldungen in Ihrem eigenen Profil kann zwar verborgen werden, das schließt den Liveticker und Newsfeed der Freunde aber nicht mit ein.

UPDATE: Wer sieht meine Kommentare und Aktivitäten?

6. Die Sichtbarkeit von Beiträgen mit Markierungen kann über die eigenen Freunde auf die Freunde der markierten Person erweitert werden. Die markierte Person sieht ihn aber in jedem Fall:

 Das Markiertwerden selbst kann übrigens nicht verhindert werden. Aber Sie können bestimmen, ob Kopien der Beiträge, in denen Sie markiert werden, automatisch in Ihre Profil erscheinen sollen oder nicht und für wen diese sichtbar sein sollen.

7. Weitersagen/Teilen: Beiträge können nur innerhalb der vom Urheber festgelegten Sichtbarkeit weitergesagt werden.

8. Wer zu Ihren Freunden gehört, können Sie über die in 2) genannte Methode für andere sichtbar machen. Gemeinsame Freunde werden jedoch immer angezeigt. Es ist nicht möglich, einzelne Freunde zu verbergen.

9. Wen Sie in welche Freundesliste eingeordnet haben, ist nur für Sie sichtbar. Wenn Sie verhindern wollen, dass andere Rückschlüsse auf Ihre Listen durch die in 5) genannten Einstellungen ziehen können, gehen Sie dabei ausschließend statt einschließend vor. Das bedeutet: statt einen Beitrag nur fü Liste 1 sichtbar zu machen, definieren Sie statt dessen sichtbar für Freunde außer Liste 2 und 3.

 

10) Die Sichtbarkeit von Aktivitäten in einer Anwendung/einem Spiel definieren Sie über die Anwendungseinstellungen (beim Hinzufügen der Anwendung bzw. nachträglich unter Privatsphäre-Einstellungen > Anwendungen und Webseiten):

 Haben Sie weitere Fragen zu den Privatsphäre-Einstellungen?
Dann posten Sie sie bitte hier als Kommentar:

Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen via        

Alles zum Thema Chronik für Facebook-Seiten als pdf

Wie versprochen habe ich meine Beiträge zum Thema Chronik (Timeline) für offizielle Facebook-Seiten jetzt in einem kostenlosen pdf zusammengefasst unter  http://www.schwindt-pr.com/downloads/fbseiten_chronik.pdf (79kb) oder über Scribd http://www.scribd.com/doc/87034071/Chronik-Timeline-fur-Facebook-Seiten.

Es geht hier wie gesagt, um offizielle Seiten, also Fanseiten, Unternehmensseiten – also um geschäftliche Präsenzen!

Ein entsprechendes Tutorial für persönliche Profile habe ich schon vor einiger Zeit unter http://www.schwindt-pr.com/downloads/timeline.pdf bzw. auf Scribd unter http://www.scribd.com/doc/70383304/Timeline-Das-neue-Profillayout-von-Facebook veröffentlicht.

Diese und andere Downloads von mir finden Sie auch unter http://www.schwindt-pr.com/publikationen.html sowie auch meine Buchveröffentlichungen bei O’Reilly-Verlag.

Es würde mich freuen, wenn Sie diesen  Beitrag weitersagen:

 

Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen via