Wo finde ich die Fanliste meiner Facebook-Seite?

Facebookseiten

Das Auffinden der Fanliste einer Facebookseite ist für Administratoren seit jeher wenig intuitiv geregelt. Hat man sie gefunden, sind auch nur die neuesten Fans sichtbar. Eine Möglichkeit, die komplette Fanliste einzusehen, gibt es bisher leider nicht. Nachdem die Liste nun mehrfach im Adminbereich verschoben wurde und zuletzt nur über den Umweg der Blockiert-Liste angesteuert werden konnte, hat Facebook das Ganze nun endlich wieder etwas deutlicher auffindbar gemacht:

Fanliste unter Einstellungen

Über Einstellungen (1) > Personen und andere Seiten (2) wird nun direkt die Liste der Personen, denen diese Seite gefällt (=Fans), angezeigt. Wenn Sie auf diesen Button (3) klicken, können Sie die Auswahl auch zu den Seiten, die Ihre Seite geliked haben, Abonnenten, Administratoren und gesperrte Personen (hieß füher Blockiert) ändern. (Wie immer, wenn etwas auf Facebook umstrukturiert wurde, sind manche Links noch nicht ins Deutsche übersetzt.)

Über das Zahnrad hinter dem Namen eines Fans oder Abonnenten können Sie ihm eine Administratorrolle zuweisen, ihn als Fan entfernen oder komplett sperren:

Zahnradmenü für FansDie Verwaltung der gesamten Administratorenliste bleibt aber weiter unter Rollen für die Seite erreichbar.

Ob in dieser neuen Variante nun theoretisch die gesamte Fanliste einsehbar wird, kann ich nicht sagen. Sobald man den zu unterst angezeigten Fan durch Scrollen erreicht hat, lädt die Liste automatisch die nächsten paar Fans und so weiter. Eine Sortierungsmöglichkeit nach Alphabet oder Fanwerde-Datum ist leider immer noch nicht vorhanden. Auch eine Suchfunktion für das Auffinden eines bestimmten Fans gibt es nach wie vor nicht.

Damit ist die Fanliste zwar wieder einfacher zu finden, aber leider immer noch nicht einfacher zu verwalten. Bleibt abzuwarten, ob Facebook da noch weitere Funktionen nachlegt…

Weniger Fans auf Facebookseiten? Nicht wirklich!

Facebook-Likestatistik

Facebook-LikestatistikViele Seitenbetreiber auf Facebook sind verunsichert, weil ihre Fanzahlen zurückgehen und die Statistiken mehr „Gefällt mir nicht mehr“ als sonst zeigen. Es besteht jedoch kein Grund zur Panik! Facebook sortiert lediglich deaktivierte Konten oder die von verstorbenen Nutzern aus der Zählung heraus. Sie haben also nicht weniger Fans als vorher, sondern es werden nur noch die angezeigt, die Facebook auch wirklich benutzen.

Facebooks Erklärung

Wer derzeit den Statistikbereich seiner Facebookseite aufruft, wird daher auch folgende Meldung sehen:

Wir haben kürzlich die Möglichkeiten zur Messung deiner „Gefällt mir“-Angaben für deine Seite aktualisiert. Aus diesem Grund kann es sein, dass Seiten nach dem 12. März einen allgemeinen Rückgang bei den „Gefällt mir“-Angaben verzeichnen. Wir werden dann die „Gefällt mir“-Angaben von inaktiven Facebook-Konten entfernen.

Eine ausführlichere offizielle Erklärung liefert Facebook unter http://www.facebook.com/business/news/page-likes-update-de:

Unternehmen erhalten durch die Fans ihrer Facebook-Seite wichtige Einblicke in ihre Zielgruppe. Sie nutzen diese Informationen, um ihre Inhalte für ihr Publikum interessant und relevant zu gestalten. Damit diese Informationen über die Zielgruppe noch aussagekräftiger und damit relevanter für das Unternehmen sind, aktualisieren wir in dieser Woche die Zählweise der „Gefällt mir“-Angaben für Seiten. Hierfür werden deaktivierte und in den Gedenkzustand versetzte Konten aus den angezeigten „Gefällt mir“-Angaben für Seiten entfernt. Durch diese Änderung wird sichergestellt, dass die Daten auf Facebook übereinstimmend und aktuell sind.

Was wirklich zählt

Jan Firsching hat auf futurebiz.de zu Recht angemerkt, dass Seitenbetreiber eigentlich längst über den Fanzahlen-Fetischismus hinaus sein sollten. Leider ist das aber bei vielen Entscheidern noch lange nicht der Fall…

Deswegen werden weiter viele Facebookseiten ohne Zielsetzungen oder Einbindung ins Gesamt-Kommunikationskonzept erstellt und geführt. Fragt man, wozu die Facebookseite da ist, kommen Floskeln wie „da muss man doch dabei sein“. – Nö, man muss gar nicht. Aber man kann viel, wenn man es richtig macht!

Überlegen Sie sich, was Sie mit der Facebookseite erreichen wollen. Wen wollen Sie damit ansprechen? Auf welche Weise wollen Sie das tun und wie passt das zum Rest Ihrer Kommunikation? Nach welchen Kriterien wollen Sie den Erfolg Ihrer Facebookseite messen? Welche Inhalte haben Sie dafür und welche Ressourcen? Was können Sie allein und wo brauchen Sie Beratung oder technische Unterstützung?

Was am Ende wirklich zählt, ist, was für Sie an fassbaren Erfolgen dabei herauskommt: Ob steigende Produktverkäufe, mehr Beratungsaufträge, verbesserter Kundenservice, oder größere Bekanntheit… Es gibt viele Möglichkeiten, was Sie mit so einer Facebookseite erreichen können. Aber inaktive oder verstorbene Nutzer gehören sicher nicht dazu, oder? 😉

 

Facebook: Keiner möchte ungefragt zum Fan gemacht werden

Haben Sie auf Facebook schon einmal die Liste der Seiten überprüft, von denen Sie Fan sind? Sind Sie dabei auf Seiten gestoßen, bei denen Sie sich partout nicht daran erinnern können Gefällt mir angeklickt zu haben?

Gefällt mir Angaben überprüfen

Wenn ja, dann muss es nicht unbedingt an Ihrem Gedächtnis liegen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie es dazu gekommen sein kann:

Seiten zusammengeführt

Wenn es für ein und dieselbe Sache mehrere Seiten auf Facebook gibt, dann kann der offizielle Rechteinhaber diese Seiten in eine zusammenführen lassen. Das geht in der Regel über Seite melden auf der betreffenden überzähligen Seite und dauert ein paar Wochen.

Manchmal werden auch eigene Seiten für eine Kampagne angelegt und nach Ablauf dieser Kampagne in eine übergeordnete Seite „importiert“. So geschehen in diesem Fall, für den ich kürzlich interviewt wurde: http://www.hna.de/lokales/kassel/kasselde-einer-groessten-facebookseiten-region-wurde-4319343.html

Für gewöhnlich lassen sich nur Seiten mit gleichem Namen zusammenführen, wobei die Seite mit der geringeren Fanzahl in die mit der größeren Fanzahl integriert wird. Wer einen direkten Ansprechpartner bei Facebook hat, kann das aber auch darüber regeln lassen.

Profil in Seite umgewandelt

Es gibt immer noch Unternehmen, die glauben, Sie könnten mit der Verwendung eines persönlichen Profils statt der Erstellung einer Seite auf Facebook dauerhaft davonkommen. Facebook greift da aber inzwischen konsequent durch, wie ich gerade erst hier im Blog beschrieben habe.

Dann gibt es auch noch diejenigen, die absichtlich zuerst ein Profil anlegen, um Freunde zu sammeln, die sie dann durch gewollte Profilumwandlung ungefragt zu Fans machen. Dass es aber Unterschiede zwischen dem privaten beidseitigen Freundesein und dem öffentlichen einseitigen Fansein gibt, wird – wissentlich oder mangels Knowhow – einfach ignoriert.

Seite umbenannt

Solange eine Seite unter 200 Fans hat, können die Admins sie nochmal umbenennen. Darüber wird man als Fan aber benachrichtigt. Trotzdem kann so eine Meldung mal untergehen.

Das hat Konsequenzen

Welcher der oben genannten Wege auch immer dazu geführt hat, dass Sie Fan einer Seite wurden, ohne dies veranlasst zu haben: Sie finden das bestimmt nicht komisch, oder? Vermutlich werden Sie darauf mit Seite gefällt mir nicht mehr reagieren und sich so von dort verabschieden. – Wenn Sie denn überhaupt mitbekommen, dass sich so eine Seite bei Ihnen eingeschmuggelt hat. Um das regelmäßig zu überprüfen, empfehle ich die App ALLLL my likes in Facebook.

Doch nicht nur den Menschen, die ungefragt zu Fans gemacht wurden, tut man mit solchen Aktionen keinen Gefallen. Die Seitenbetreiber schießen sich damit selbst ins Knie: Nicht nur, weil sie ungefragt zu Fans gemacht Menschen möglicherweise verprellen und damit die vermeintlich clever gesteigerte Fanzahl wieder schrumpft. Ungefragte Fans werden, selbst wenn sie bleiben, nicht mit der Seite interagieren. Da die Seite aber zahlenmäßig mehr Fans hat als vorher, senkt das die Interaktionsrate – gegebenenfalls drastisch – und führt so dazu, dass selbst den vorher bestehenden Fans die Beiträge der Seite weniger wahrscheinlich in den Neuigkeiten auf ihrer Startseite angezeigt werden. Damit können auch sie nicht mehr mit den Beiträgen der Seite interagieren, wodurch sich die Situation immer weiter verschlechtert.

Dem kann höchstens noch durch das Bewerben von Beiträgen oder sonstige Werbeanzeigen in Faebook entgegengewirkt werden. Vorausgesetzt die Inhalte sind überhaupt nutzerrelevant. Das Betreiben von Facebookseiten besteht nunmal aus mehr als Fanzahlen…

 

Mythos 2 über Facebook-Seiten: „Adminprofile werden automatisch ersichtlich“

Weiter geht es mit meiner kleinen Serie über die Mythen zum Thema Facebook-Seiten: „Wenn eine Seite über ein persönliches Profil verwaltet wird, dann sieht das jeder.“ Das ist oft die größte Angst von Mitarbeitern, die eine Seite für ihr Unternehmen erstellen oder mitverwalten sollen, und gliedert sich in mehrere Untermythen auf:

  • Mythos 2a: Das persönliche Profil eines Admins ist für Besucher/Fans der Seite standardmäßig als zur Seite gehörig ersichtlich.
  • Mythos 2b: Die anderen Admins und womöglich die Fans der Seite können dann alles im persönlichen Profil einsehen.

Weiterlesen →

Jetzt sind Sie dran!

Nicht sich selbst, sondern die anderen Menschen auf „die Bühne“ zu stellen, hat der Fuchs in Martin Oettings Vortrag gefordert. In meiner Arbeit versuche ich, die Belange meiner Fans und Follower ernst zu nehmen und Fragen oder Anregungen aufzugreifen, wo immer ich kann. Aber während Sie ständig Neues von mir erfahren, weiß ich umgekehrt so gut wie nichts über meine Leser…

Weiterlesen →

(Fast) die ganze Fanliste einsehen dank Graph Search

Immer wieder werde ich gefragt, wo in der Verwaltung von Facebookseiten die Liste aller Fans zu finden ist. Und immer wieder muss ich darauf antworten, dass es so eine Liste schon lange nicht mehr gibt. Unter „Gefällt mir-Angaben“ in der linken unteren Ecke des Adminbereichs, den man über einer Seite ausklappen kann, finden sich – ab mehreren hundert Fans – jeweils nur noch die neuesten Fans:

Weiterlesen →

Facebookseiten: Wo ist die Fanliste hin?

Facebook hat im Adminbereich von Seiten nach dem Feld für Benachrichtigungen hin zur Auflistung von Beiträgen und deren Bewerbung nun auch den Kasten links unten geändert, über den bislang direkt die neuesten Fans zu  sehen waren. Statt dessen befindet sich dort nun eine Option zum Bewerben der Seite zwecks Gewinnung neuer Fans. Aber keine Sorge, die Liste der neuesten Fans ist deswegen nicht weg.

Weiterlesen →

Wie gewinne ich mehr Fans für meine Facebookseite?

Yep, reißerischer Titel und das mit Absicht. Ich möchte nämlich gern all die erreichen, die genau diese Frage bei Google eingeben, weil sie es immer noch nicht begriffen haben. Aber Achtung! Dieser Beitrag enthält keine Schnelltipps zum Thema Werbeanzeigen, Gewinnspiele oder Fankauf… Wer traut sich trotzdem weiterzulesen?

fansGerade habe ich in meinem Newsroom darüber berichtet, dass meine Facebookseite gestern die 10.000er Fangrenze überschritten hat. Da ich ständig danach gefragt werde, wie man neue Fans für seine Seite gewinnen kann, und da nach diesem Artikel die Frage sicher wieder aufkommt, greife ich das Thema auch hier im Blog nochmal auf.

Weiterlesen →